Wiesensalbei (Salvia pratensis)

Synonym
-

Beschreibung:

Der Wiesensalbei ist eine mehrjährige bis zu 60 cm groß krautige Pflanze.

Der aufrechten Stängel ist vierkantig.

Die Blätter sitzen grundständig über dem Boden.

Blüte:

Die Blüten sind hell- bis mittelblaue und erinnern in ihrer Form an Unter- und Oberlippen. Systematisch gehören sie daher zu den Lippenblütlern.

Aufgrund der unterschiedlichen Form und Größe der Kronblätter ist die Blüte spiegelbildsymetrisch. Der röhrenförmige untere Teil der Kronblätter ist weiß.

In der Blüte stehen zwei blaue Staubgefäße und ein Stempel mit weißlicher Narbe.

Blütenbesucher sind hauptsächlich Hummeln, die mit ihrem langen Rüssel und aufgrund ihres Gewichtes an den Nektar am Grund der Blüte gelangen.

Dabei lösen sie einen Mechanismus aus, der dazu führt, dass die Staubgefäße und der Stempel blitzschnell abgesenkt werden und den Körper des Nektarsuchenden berühren.

Dadurch gelangt der Pollen an den Körper des Tieres und umgekehrt Pollen vom Tier auf den Stempel.

Blütezeit:

Besonderheiten:

Früher in der Naturheilkunde eingesetzt. Heute hat im der Gartensalbei den Rang abgelaufen, da dieser eine deutlich höhere Konzentration an Wirkstoffen enthält.

0 Vendors

0 Traders